Schrift kleiner
Schrift größer
Nachsorge
 

Nachsorge

Nach der Diagnose und Behandlung ist es unabhängig vom Tumorstadium sinnvoll, sich ärztlich betreuen und beraten zu lassen. Nach kompletter Entfernung eines noch nicht gestreuten Dickdarmkrebses besteht für mindestens 5 Jahre ein erhöhtes Risiko für ein erneutes Auftreten der Erkrankung, entweder an der gleichen Stelle oder in Form von Absiedelungen in anderen Organen. Dieses Risiko ist bei familiärer Belastung oder fortgeschrittenen Tumorstadien höher. Um ein solches Rezidiv rechtzeitig entdecken zu können und auch eventuelle Zweittumore zu diagnostizieren, ist die Nachsorge notwendig. Auch die Verbesserung der Lebensqualität und nicht zuletzt eine Qualitätskontrolle der durchgeführten Maßnahmen gehören in den Rahmen einer Nachsorge. Zu den einzelnen Bestandteilen wie körperliche Untersuchungen, Darmspiegelungen, Ultraschalluntersuchungen usw. gibt es genaue Empfehlungen der medizinischen Fachgesellschaften.